|
|
|
|
Filter
Postleitzahl
Suchradius (50km)
Gewerke
ZURÜCKSETZEN
ANWENDEN
Sortieren
16.09.2022
VE 400.1 Herstellung einer Baustromversorgung, Demontagearbeiten Elektroanlagen-ID22246_Ste-
Errichtung und Betrieb von: 1 St Kompaktstation Mittelspannung/Niederspannung, 1.000kVA / 6/10kV, mit Vorhaltung über 48 Monate 10 St Gruppenverteilern, 630A 44 St Gruppenverteiler, 250-400A 88 St Baustromverteiler als Unterverteiler, 125A 16 St Baustromverteiler als Beleuchtungsverteiler 400 St Leuchten Baubeleuchtung 400 St Leuchten Baubeleuchtung mit Acku 25 St Flächenstrahler 150 St Hinweisschilder Langnachleuchtend 5.500m Leitungsanlagen verschiedener Querschnitte für Baustrom 6.000m Leitungsanlagen verschieder Querschnitte für Baubeleuchtung 100m2 Betonabbrucharbeiten für die Erstellung von Kabelgräben 300m2 Asphaltabbrucharbeiten für die Erstellung von Kabelgräben Erstellung von Kabelgräben für Hauptleitungen der Baustromversorgung Erstellung einer Leerrohranlage gem. den Anorderungen des Energieversorgers Komplexe Freischaltarbeiten von Technischen Anlagen Demontage von unbelastenen Kabeln/Leitungen im Untergeschoss
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
20.10.2022
16.09.2022
WDVS-Fassade I Neubau Nachwuchsleistungszentrum 1. FC Union Berlin e. V.
Neubau eines Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Union Berlin im Bruno-Bürgel-Weg 63 in 12439 Berlin. Das Gebäude ist in zwei Bauteile unterteilt – BT 1 zweigeschossig und BT 2 eingeschossig. Mauerwerksbau in KS mit WDVS und Klinkerfassade im EG, Putz im OG. Geschossdecken in Stahlbeton. Wandhöhe EG = 3,52 m, OG = 3,19 m. BGF = 3.559,74 m². Oberhalb der Klinkerfassade des Bauteiles zwei soll eine Lochblechfassade hergestellt werden. Zwischen tragender Außenwand und Lochblechfassade wird ein WDV-System (mit Endbeschichtung) hergestellt. Um die Lochblechfassade lotrecht zu errichten, sind zwingend Abstimmungen zwischen den Gewerken notwendig. Die Montage und Ausrichtung der Kopfplatten (202 Stück) erfolgt vom Fassadenmonteur. Anschließend werden diese in das WDV-System eingebunden. Entsprechend sind alle genannten Leistungen zu kalkulieren. Dazu sind die Detaillösungen zu beachten. Leistungen sind unter anderem: ca. 1.032 m² zu dämmende Außenwandfläche, vorwiegend mit MiWo ca. 40 Stk Zulagen für Anarbeitung an Durchdringungen/Attikaabläufe/Fallrohre ca. 555 m Fugendichtband an Systemübergängen ca. 286 m Sockelabschlussleiste aus verzinktem Stahlblech (Attikainnenseite) ca. 1.020 m² Armierungsschicht und Schlussbeschichtung (Wand und Attika-Innenweite), glatt, hellgrau ca. 336 m2 Wärmedämmung, MiWo, WLG 035, d= 160 mm (Außenwand) hinter Lochblechfassade ca. 95 m² Wärmedämmung, XPS, WLG 035, d= 20 mm (um bauseitige Kopfplatten) ca. 532 m Kompressionsband (um XPS-Dämmung um bauseitige Kopfplatten) ca. 74 Stk Außenfensterbänke Genaue Angaben zur Laufzeit des Vertrags: siehe Vergabeunterlagen (Besondere Vertragsbedingungen)
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
24.10.2022
16.09.2022
Wohnhausgruppen 2185, 3080 - Architekten- und Ingenieurleistungen für die Teilmodernisierung von Bestandsbauten
Nähere Beschreibung siehe Anlage "Aufgabenstellung und Leistungen". Die Beauftragung erfolgt in nachfolgend genannten Stufen: Stufe I - Das sind die Leistungen der Grundlagenermittlung, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe II - Das sind die Leistungen zur Erarbeitung einer Vorplanung, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe III - Das sind die Leistungen zur Erarbeitung einer Entwurfsplanung einschließlich Modernisierungskonzept und Kostenberechnung, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe IV - Das sind die Leistungen bis zur Herbeiführung der Baugenehmigung, soweit erforderlich, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe V Das sind die Leistungen zur Erarbeitung der Ausführungsplanung, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe VI Das sind die Leistungen zur Vorbereitung der Vergabe, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe VII Das sind die Leistungen zur Mitwirkung bei der Vergabe, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe VIII Das sind die Leistungen zur Objektüberwachung und Dokumentation, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen. Stufe IX Das sind die Leistungen der Objektbetreuung, einschließlich aller dazugehörigen Leistungen und den Besonderen Leistungen und Beratungsleistungen.
Ungeöffnet
Auftragsort
13187 Berlin
Angebotsfrist
21.10.2022
15.09.2022
Architekt_ in Objektplanung
Sanierungsobjekt ist das Küchengebäude der JVA Heidering in der Ernst-Stargardt-Allee 1 in 14979 Großbeeren. Anlass zur Sanierung der Großküche sind die im Laufe der Nutzung wiederholt aufgetretenen Schäden, insbesondere an Anschlusssarbeiten von Sockel und Rinnen, des Küchenfußbodens. Die Leistungsphasen 1 bis 3 sind abgeschlossen und liegen vor. Die Baugenehmigung für die Containerküche sowie die Fällgenehmigung der fünf Bäume wurde eingereicht und erteilt. Aktuell befindet sich die Maßnahme in der Ausarbeitung der Leistungsphase 5. Die zu beauftragende Objektplanungsleistung beschränkt sich auf die Einarbeitung der bereits vorhandenen Planung sowie auf die Bearbeitung der Leistungsphasen 6 bis 9. Ausgeschrieben werden die Leistungen für die Planung und Objektüberwachung zur Erreichung der Projektziele gemäß HOAI 2021, Teil 3 Objektplanung, § 33 ff, Anlage 10. Es ist vorgesehen den Objektplaner als besondere Leistung die Bauherrenverantwortung gem. §4 BaustellV mit der erforderlichen Gestellung eines Sicherheits- und Gesundheitskoordinators zu beauftragen. Die Sanierung erfolgt im laufenden Dienstbetrieb der JVA. Die sich daraus ergebenen Erschwernisse sind in der Planung, Ausschreibung und Ausführung zu berücksichtigen. Zudem sind zu jedem Zeitpunkt der Umbauarbeiten die sicherheitstechnischen Anforderungen und Auflagen der JVA Folge zu leisten.
Ungeöffnet
Auftragsort
14979 Großbeeren
Angebotsfrist
20.10.2022
14.09.2022
WE 5194 Treppenhausfenster
In der Kruckenbergstr. 40-64 (ohne 54) in 12107 Berlin sollen 45 Treppenhausfensterbänder in 13 Treppenhäusern saniert werden. Es befinden sich ca. 3 Fensterbänder je Treppenhaus. Die Geschossigkeit geht von 3 bis 7 Etagen. Es sind Schadstoffe in Form von Asbest vorhanden. Sanierung/Austausch der Treppenhausfenster als Fensterbänder einschl. Fensterplanung und Fensterstatik, erforderliche Baugerüste und Fassadenarbeiten in angrenzenden Bereichen. Die vorhandene vorgehängte Fassade besteht aus asbesthaltigen Eternitplatten. Die neuen Fassadenplatten aus Faserzement sind asbestfrei herzustellen. Die neuen Fensterbänder (ca.45 Fensterbänder, ca.1.000 m² Fensterfläche) sind mit Fensterprofilen aus Aluminium herzustellen. Absturzsicherung der Fenster nach DIN18008-4 (ehemals TRAV). Abdichtung Fenster nach RAL Montagerichtlinie. Gebäudehöhe abgestuft von ca. 10 m bis ca. 25 m Höhe. Innenputz wurde ebenfalls als schadstoffbelastet (Asbest) beprobt. Neue Putzherstellung innen ist vorzusehen. Ausführung der Arbeiten zum Austausch der Treppenhausfensterbänder nur für Firmen mit Zulassung nach TRGS519 möglich. Schriftlicher Nachweis der Eignung mit Angebotsabgabe erforderlich. Der Verantwortliche für die Arbeiten unter Asbestbedingungen hat auf der Baustelle anwesend zu sein. Sicherheitsleistung für Vertragserfüllung: 10 % Sicherheitsleistung für Mängelansprüche: 3 % Pauschale Umlage Baustrom, Wasser, Bauwesenversicherung 1,2 %
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
20.10.2022
14.09.2022
EÜ Krummes Fenngestell km 36,822, Planungen Lph 1-4 und opt. Lph 6+7
Gegenstand des Vorhabens ist die Planung des Ersatzneubaus der EÜ Krummes Fenngestell; Strecke 6118; km 36,822 im Landkreis Potsdam Mittelmark. Der Ersatzneubau soll durch den AN einschl. der erforderlichen zusammenhängenden Gewerke Leit- und Sicherungstechnik; Oberleitung, Starkstromanlagen; TK- Anlagen geplant werden. Ebenfalls Bestandteil ist die Beplanung der Verkehrsanlagen Schiene und des überführten Europaradweges.
Ungeöffnet
Auftragsort
14513 Teltow
Angebotsfrist
24.10.2022
13.09.2022
61_Wärmeerzeugungsanlagen GT3
Der Auftraggeber führt die Grundsanierung eines denkmalgeschützten Instituts in der Liegenschaft Dorotheenstr. 94/96 und Bunsenstr. 1 in 10117 Berlin durch. Inhalt dieser Ausschreibung ist die Errichtung und Herrichtung einer neuen Heizungsanlage, welche an die bereits vorhandene Wärmeerzeugungsanlage (Fernwärme) angebunden wird. Bestandsinstallationen werden als Winterbaubeheizung genutzt, die Errichtung der ausgeschriebenen Anlagenteile erfolgt somit in Teilabschnitten und nach vorherigem Rückbau / Umbau des Bestandes. Übersicht der Hauptleistungen: - Entleeren der Bestandsinstallation GT3 in Teilabschnitten - Rückbau in Teilbereichen GT3 - Montage von Heizkörpern nach Bemusterung - Installation der Verrohrung - Anschluss an Bestand - Füllen und Entlüften der Anlage GT3 - Hydraulischer Abgleich
Ungeöffnet
Auftragsort
10117 Berlin(Robert-Koch-Forum)
Angebotsfrist
18.10.2022
13.09.2022
Architektenleistungen für den Neubau eines Mehrzweckgebäudes in der Karl-Marx-Allee, Berlin-Mitte
Der Auftrag beinhaltet Architektenleistungen entsprechen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Teil 3 Objektplanung Abschnitt 1 Gebäude und Innenräume. Es ist beabsichtigt, die Leistungsphasen (LPH) 2 bis 9 gemäß § 34 HOAI ganz oder teilweise sowie optional besondere Leistungen zu vergeben. Die Beauftragung erfolgt stufenweise, zunächst werden die Leistungsstufen 1 und 2 vergeben (LPH 2-4).   Die Baukosten (KG 200 – 600) betragen ca. 11,1 Mio. € brutto. Das Gebäude ist mit einer BGF von ca. 3.600 m² zu planen.   Die Leistungserbringung ist auf eine Projektabwicklung mit Einzelgewerkevergaben auszurichten.   Das Bezirksamt Mitte von Berlin hat in Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft Mitte mbH (WBM) in den Jahren 2017 – 2019 ein kooperatives Werkstattverfahren „Sechs Pavillons für die Karl-Marx-Allee“ durchgeführt. Im Ergebnis des Werkstattverfahrens sind die städtebauliche Einordnung, die Kubatur und die grundlegenden Prinzipien der Fassadengestaltung der sechs Pavillons festgelegt worden und bilden die verbindliche Grundlage der weiterführenden Planung. Die Ergebnisse des Werkstattverfahrens sind unter Beachtung der baulich-konstruktiven, nutzungsspezifischen und ökologischen Anforderungen der hbs weiterzuentwickeln.   Der Pavillon am Kino International soll ein beispielhafter, nachhaltiger, ressourcen-positiver Neubau werden. Dazu hat die Heinrich-Böll-Stiftung Leitlinien erarbeitet, die diesen Anspruch skizzieren. Sie sind als Leitfaden für den weiteren Prozess der Planung und Umsetzung zu verstehen.   - Der Pavillon soll mit hohem Vorfertigungsgrad, rückbaubar und flexibel in Holzbauweise (Holzskelettbau) oder Hybridbauweise unter Beachtung der denkmalschutzrechtlichen und städtebaulichen Anforderungen errichtet werden. - Der Pavillon wird aus lokalen, kreislaufgerechten Ressourcen errichtet. - Der Pavillon ist LowTech. - Der Pavillon ist über Gebäudebegrünung klimaangepasst. - Der Pavillon ist Teil von Wasserkreisläufen. - Der Pavillon hinterfragt Standards, Komfort und Ausstattung.   Das Grundstück ist unbebaut, teils befestigt, überwiegend begrünt und mit Bäumen und Sträuchern bewachsen. Es wird derzeit als Freifläche mit Wegen genutzt. Die Grundstücksgröße beträgt ca. 1741 m². Das Grundstück ist als Denkmalbereich (Ensemble) und als Denkmalbereich (Gesamtanlage) in der Denkmalliste Berlin eingetragen. Die Gestaltung des äußeren Erscheinungsbildes des zu planenden Mehrzweckgebäudes ist mit der Unteren Denkmalschutzbehörde abzustimmen. Das Grundstück ist im Bodenbelastungskataster des Landes Berlin unter Nr. 17617 verzeichnet. Demnach ist mit Auffüllungen zu rechnen.   Die Finanzierung des Vorhabens erfolgt zu 100 % aus Zuwendungsmitteln des Bundes. Demzufolge sind die Richtlinien für die Durchführung von Zuwendungsbaumaßnahmen (RZBau) sowie die Vorgaben des Vergabe- und Vertragshandbuches für Baumaßnahmen des Bundes (VHB) in der jeweiligen aktuellen Fassung anzuwenden. Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) als zuständige Bauverwaltung fungiert bei dem Bauvorhaben als Fachaufsicht führende Ebene.   Separat werden weitere Fachplaner und ggf. Gutachter beauftragt, mit denen Abstimmungen zu führen sind.   Die Planungs- und Arbeitssprache ist deutsch.
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
14.10.2022
12.09.2022
Ing. Digitales Ausbildungszentrum BIM Gesamtkoordination
Leistungen der BIM-Gesamtkoordination mit BIM - Qualitätsmanagement in den Leistungsphasen 1 -8: - Grundlagenermittlung - Vorplanung - Entwurfsplanung - Genehmigungsplanung - Ausführungsplanung - Vorbereitung der Vergabe - Vergabe - Ausführung / Bauüberwachung siehe Auftragsunterlagen "Anlage zur Auftragsbekanntmachung"
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
13.10.2022
09.09.2022
Touristische Erschließung des Botanischen Museums - Schwachstromanlagen - BMA KG 450
Das Botanische Museum in Berlin wird grundlegend saniert und umgestaltet. Es wird im Bauteil der Ausstellung des Botanischen Museums eine flächendeckende Brandmeldeanlage errichtet, welche sich über alle Bereiche und Etagen erstreckt. Eingesetzt werden automatische Rauchmelder in allen Bereichen und Handfeuermelder an allen Ausgängen. Schutzziel ist die Früherkennung eines entstehenden Brandes wodurch eine schnelle Reaktion ermöglicht wird. Die Brandmeldeanlage wird auf die Zentralwarte der Freien Universität aufgeschaltet, welche die weiteren Maßnahmen koordiniert. Um das erforderliche Schutzziel zu erreichen ist es notwendig, wie in den technischen Normen festgelegt, den Überwachungsbereich auf den gesamten Gebäudeteil auszudehnen. Die Zentralentechnik der im Bestand befindlichen Brandmeldeanlage überwacht den gesamten Gebäudekomplex. Durch die Erweiterung der Brandmeldeanlage und dem Einbaudatum ist die vorhandene Kapazität der Zentrale nicht ausreichend. Es wird eine neue Brandmeldezentrale mit ausreichender Kapazität zur Überwachung und Alarmierung des Museumsflügels errichtet. Die im Bestand befindliche Brandmeldezentrale wird zur Aufschaltung / Zusammenschaltung beider Brandmeldezentralen mit einem aktuellen Softwareupdate versehen. Die Bestandszentrale bleibt erhalten und überwacht weiterhin die nicht von der Baumaßnahme betreffenden Gebäudeteile. Der zurzeit für die Brandmeldezentrale genutzte Raum wird auch weiterhin zur Verfügung stehen.
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
19.10.2022
08.09.2022
Komplex Strecke 6153 WE, SIE, BÜ, Verbundvergabe
Strecke 6153 Bauvorhaben Fürstenwalde, Hangelsberg, Fangschleuse, Frankfurt (Oder) 20 Weichenerneuerungen 12930 m Schienenerneuerung im Bf. Erkner und Erkner-Fangschleuse Erneuerung der Bahnübergänge im km 69,8 ; km 79,377 und km 67,8 einschließlich Sicherungsleistungen Auftragsdauer der wesentlichen Bauleistungen bis zum 24.04.2023. Vertragslaufzeit bis zum 31.12.2023 wegen Belastungsstopfgang
Ungeöffnet
Auftragsort
15537 Erkner-Frankfurt/Oder
Angebotsfrist
10.10.2022
08.09.2022
bbz_LV62_RLT
Siehe Leistungsverzeichnis
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
06.10.2022
08.09.2022
Neubau Haus K
34 St.Stahltüren mit Stahlzarge 1-flügig 10 St.Stahltüren mit Stahlzarge 2-flügig 22 St. Aluminium-Rohrrahmentüren 1-flügig 21 St. Aluminium-Rohrrahmentüren 2-flügig 15 St. Stahl-Rohrrahmentüren 2-flügig. Obentürschließer, Drehflügelantriebe, Beschläge für vorgenannte Türen 66 qm Ei60 Brandschutz-Innenverglasung 74 m Treppengeländer 8 St. Stahl-Distanztreppen 6 St. Kabinen WC-Trennwände mit Türen Gitterabtrennungen
Ungeöffnet
Auftragsort
13347 Berlin
Angebotsfrist
03.11.2022
08.09.2022
bbz_LV64_ELT_IT
Siehe Leistungsverzeichnis
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
06.10.2022
08.09.2022
bbz_LV66_Gebäudeautomation
Siehe Leistungsverzeichnis
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
06.10.2022
08.09.2022
bbz_LV60_Sanitär
siehe Leistungsverzeichnis
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
06.10.2022
08.09.2022
Bodenbelagarbeiten
Leistungsumfang: Baustelleneinrichtung; Bodenbelagarbeiten; Stundenlohnarbeiten. Art und Umfang der Arbeiten: ca. 7.500 m2 Bodenbelag elastisch nach EN 14565 - Kährs Zero Sheet Bahnenware (Upofloor) ca. 3.000 m Hohlkehlsockel ca. 3.000 m Aluminium Sokelprofil
Beendet
Auftragsort
13125 Berlin, Pankow, BuchRobert-Rössle-Straße 10
Angebotsfrist
26.09.2022
08.09.2022
bbz_LV61_Heizung und Laborkälte
Siehe Leistungsverzeichnis
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
06.10.2022
07.09.2022
Bundeswehrkrankenhaus Berlin - Neubau Apotheke mit Zentrallager - Dacharbeiten - Vergabe 580/2022
Dacharbeiten DIN 18338 - KKE 3100 - ca. 1.500m² Gefälledämmschicht WLS 035 EPS 2,5% bis 36 cm Dicke - 1.300 m² Bahnenabdichtung als Kunststoffbahn - ca. 230 m Ausbildung Attika gedämmt, vorrangig EPS, mit Bohle, Attikablech - 3 Maschinenfundamente im Außenraum auf gedämmten Dach - 30 m² Schaumglasdämmung unter Maschinenfundament - Flachdacheinläufe Freispiel sowie Notentwässerung, teils mit Begleitheizung, 70 m Fallleitung - 12 Stk, Dachkuppeln als Entrauchungskuppel inkl. Steuergeräte + Taster, und Durchstutzsicherung, - 2 Stk Glasoberlicht - Sekuranten - 185m Wartungsweg auf Grün- und Kiesdach - 1.200 m² ext. Gründach >10 cm Instandhaltungsleistungen sind Bestandteil dieser Ausschreibung - Laufzeit: 4 Jahre Ausführungsbeginn: 02/2023 Ausführungsende: 07/2023
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
11.10.2022
07.09.2022
Technische Gebäudeausrüstung für Gebäude nach §§ 53-56 HOAI für die Sanierung und Instandsetzung von Wohngebäuden (Otterkiez 1-7u, 9-15u, 17-21u; 14478 Potsdam)
1. Allgemeines Der Otterkiez 1-7u, 9-15u, 17-21u befindet sich im Potsdamer Stadtteil Schlaatz. Der Stadtteil liegt im südöstlichen Teil Potsdams in einer inselähnlichen Lage und wurde zwischen 1980 und 1987 in industrieller Plattenbauweise errichtet. Nach Fertigstellung der Wohnungen, wiesen die Wohnungen aufgrund von Sparzwängen und einer starken Verdichtung während der letzten Bauphase, städtebauliche und gestalterische Mängel auf. Mitte der 1990er Jahre erklärte die Stadt Potsdam die großen Neubaugebiete zu Stadterneuerungsgebieten und erhielt im Rahmen des Förderprogrammes "Städtebauliche Weiterentwicklung großer Neubaugebiete" Mittel zur Aufwertung des Wohnumfeldes. Dazu gehörte die Erneuerung von Plätzen und Straßen sowie die Beseitigung städtebaulicher Mängel. Als Grundlage für die nachhaltige Aufwertung des Wohnumfeldes am Schlaatz dient der "Integrierte städtebauliche Rahmenplan". Einige der im Rahmenplan benannten Maßnahmen im öffentlichen Raum wurden umgesetzt. So wurden Spiel- und Abenteuerspielplätze aufgewertet sowie prägende, zur Orientierung dienende, Fußwegebeziehungen gestaltet. Seit 2007 ist der Schlaatz Teil der Förderkulisse "Stadtteile mit besonderen Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt", deren Schwerpunkt bei investiven Maßnahmen und der städtebaulichen und gestalterischen Aufwertung lag. Bei dem Objekt Otterkiez 1-7u, 9-15u, 17-21u handelt es sich um drei teilsanierte Wohngebäude in WBS 70 Plattenbauweise aus dem Jahr 1985. Die drei nebeneinanderstehenden baugleichen Gebäude sind 5 geschossig, mit insgesamt 155 Wohneinheiten und einer Wohnfläche von insgesamt 7.245,16 m2. Die Grundrisse der im Objekt vorhandenen 1- bis 4-Raum-Wohnungen sind auch nach der Sanierung gut nutzbar und vermietbar, so dass bezüglich der Grundrisse voraussichtlich keine Änderungen erforderlich sind, ggf. dort wo Aufzüge an den Kopfbauten installiert werden sollen. Die Sanierung soll überwiegend im bewohnten Zustand stattfinden. Lediglich die Mieter der 1-Raum-Wohnungen werden umgesetzt. Den Mietern der restlichen Wohnungen wird für die Kernbauzeit in ihren Wohnungen voraussichtlich ein Apartment zur Verfügung gestellt, die Möbel der Mieter verbleiben in der zu sanierenden Wohnung. Die Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen umfassen Baumaßnahmen am und im Gebäude sowie in den Wohnungen. Die Maßnahmen in den bewohnten Wohnungen unterscheiden sich hinsichtlich des Umfanges der Sanierung von denen im unbewohnten Zustand. Es wird beabsichtigt die Ausführung an einen Generalunternehmer zu beauftragen. Derzeit erfolgt die Bestandsaufnahme des Objektes durch ein von uns beauftragtes Ingenieurbüro. 2. Wesentliche Maßnahmen und Ziele für das Projekt - wesentliche Gebrauchswerterhöhung des Objekts - energetische Verbesserung der Gebäudesubstanz gemäß GEG 2020 (energetischer Mindeststandard KfW-Effizienzhaus 70, die Effizienzhaus-Klasse EH 70 EE wird angestrebt) - Verbesserung der Qualität der Wohnungen unter anderem durch Modernisierung der Küchen und Bäder - Dauerhaftigkeit der durchzuführenden Maßnahmen zur Gewährung langfristig niedriger Instandhaltungs- und Betriebskosten - Sicherung einer langfristigen Vermietbarkeit der Nutzungseinheiten 3. Kostenobergrenze Die verbindlichen Kostenobergrenzen für die KG 300, und 400 ergeben sich aus Wirtschaftlichkeitsberechnung der AG. KG 300: 7.125.030,00 EUR brutto KG 400: 3.238.650,00 EUR brutto Die Kostenobergrenzen gelten für die Gesamtmaßnahme. 4. Termine Entwurfsplanung bis: 01.2023 Baugenehmigung-Bauantragstellung (Balkone/Lüftung) bis: 02.2023 GU-Ausschreibung bis: 03.2023 Vergabe GU bis: 05.2023 Baubeginn geplant: 06.2023 Bauende incl. aller baubegleitenden Maßnahmen: 12.2025
Ungeöffnet
Auftragsort
14478 Potsdam
Angebotsfrist
13.10.2022
07.09.2022
Funknetzplanung Fördergebiete
Die zu erbringenden Dienstleistungen beinhalten Funknetzplanungsleistungen, insbesondere: - Überprüfung der Erreichung von Versorgungszielen anhand von Versorgungskarten in 4G und Identifikation von Fördergebieten - Bewertung der Standorteignung von Standortkandidaten für den 4G-Ausbau - Durchführung/Vergleich der Planung der Versorgungsabdeckungen, die durch potenzielle Standorte erreicht werden kann - Durchführung von Funknetzplanungen anhand von Suchkreisen und vorhandenen Liegenschaften der öffentlichen Hand zur Ermittlung von potenziellen Mobilfunkstandorten, die eine bestmögliche Mobilfunkversorgung durch möglichst viele Mobilfunknetzanbieter ermöglichen. - Pflege von Standortdaten und Sicherstellung der Datenqualität - Ableitung von technischen Spezifikationen für den Austausch von Funknetzdaten - Bestimmung der Standortcharakteristika für die Standortplanung - Aufbereitung von Analyse-Ergebnissen für die Stakeholder Der Dienstleister wird auf Seiten des Fördermittelgebers tätig werden, insoweit dürfen keine Konfliktsituationen mit potenziellen Fördermittelempfängern bestehen. Unternehmen, die sich so einschätzen, dass sie gemäß der Förderrichtlinie "Mobilfunkförderung" vom 08.08.2021, veröffentlicht am 21.06.2021 im Bundesanzeiger, selbst Fördermittel beantragen werden, kommen daher für diese Dienstleistung nicht in Betracht. Hinsichtlich Unternehmen, die mit solchen Unternehmen konzernrechtlich auf sonstige Weise verbunden sind, besteht auch eine Vermutung einer Konfliktsituation, insoweit wird der Maßstab des § 6 VgV entsprechend angewendet. Mit dieser Bekanntmachung wird die Fortführung der Ausschreibung (Auftragsbekanntmachung 2021/S 186-483563 vom 24.09.2021), die nach den Grundsätzen für den Betrieb dynamische Beschaffungssysteme i.S.d. § 22 VgV ausgestaltet war, beabsichtigt. Aus technischen Gründen war das Wiedereröffnen der Teilnahmephase in dem alten Vergabeverfahren nicht möglich.
Ungeöffnet
Auftragsort
10115 Berlin
Angebotsfrist
10.10.2022
07.09.2022
Verbundvergabe WE/GE Bf. Michendorf
Erneuerung von 12 St Weichen mit Bettungserneuerung dv. 8 St EW1200, 2 EW500, 2 EW300 Die Weichenlieferung erfolgt überwiegend mit Weichentransportwagen (WTW) 7700 m Gleiserneuerung mit Bettungsreinigung dv. 420 m mit PSS-Einbau
Ungeöffnet
Auftragsort
14513 Teltow
Angebotsfrist
12.10.2022
07.09.2022
E94.1 OIC - Neubau Optical Imaging Center/VE3.02 Baugrube, Verbau, Wasserhaltung, Rigole, Grundleitungen
Das Max-Delbrück-Center (MDC) plant auf dem Grundstück Robert-Rössle-Straße 10 in 13125 Berlin-Buch als Erweiterung des Wissenschafts- und Forschungscampus in Berlin-Buch den Neubau eines Forschungs- und Laborgebäudes für Mikroskopie. Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Gewerke: VE 3.02 Baugrube, Verbau, Wasserhaltung, Rigole, Grundleitungen Gebäudedaten/Lage/Maßangaben: Der Neubau Opitcal-Imaging Center (OIC) ist ein Forschungsgebäude mit 3 Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss, sowie einem Untergeschoss. Das Gebäude erhält eine Metall- und Glasfassade. Die Flächdachflächen werden mit einer extensiven Begrünung ausgeführt. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen monolithischen Baukörper, hergestellt aus Stahlbetondecken, -stützen und -wänden. Das Baufeld befindet sich auf einem Grundstück des Campus Berlin-Buch im Nordosten Berlins. Berlin-Buch ist Teil des Verwaltungsbezirkes Berlin-Pankow. Der Campus liegt nördlich des Berliner Ringes (A10, Abfahrt: Berlin-Weißensee) und der A114 (Abfahrt: Bucher Str.). Gebäudeabmessungen LxBxH: 39,13 m x 29,53 m x 18,25 m KGF (Konstruktions-Grundfläche): 644,91 m² NGF (Netto-Grundfläche): 4.725,56 m² BGF (Brutto-Grundfläche): 5.793,07 m² BRI (Brutto-Rauminhalt): 23.221,81 m³ Grundstücksgröße Flur 78: ca. 126.000 m² Größe Sondergebiet "Wissenschaft und Forschung" ca. 20.000 m² Leistungsumfang: - BE Erdarbeiten, BE Spezialtiefbauarbeiten, BE Wasserhaltung  - Baugrubenseitenschutz Holz aufbauen, vorhalten und entfernen - ca.165 m  - Grasnarbe abschieben - ca. 1.400 m²  - Baugrubenaushub - ca. 9.850 m³  - Entsorgung Baugrubenaushub - ca. 9.850 m³  - Bodeneinbau - ca. 1.780 m³  - Planum Gründungssohle herstellen - ca.1.375 m²  - Tragschicht Gründungspolster - ca.1.375 m²  - Sauberkeitsschicht C12/15 d=7cm - ca. 1.375 m²  - Kampfmittelsondierung/ Untersuchung Träger und  Rückverankerung  - Verbau/ Träger l= 8 -10 m - ca. 1.380 m  - Verbau/ Rückverankerung (Verpressanker) l= 15,50 m/69 Stück  - Verbau/ Verbohlung - ca. 910 m²  - Wasserhaltung/ Aufbau Wasserhaltungsanlage, Betrieb und  Vorhaltung, Wasseranalytik (Zuarbeit IGU)  - Rigolenanlage und RW Ringleitung (Zuarbeit BOS)  - Grundleitungen der Lichtschächte (Zuarbeit IBV)  Ausgeführte Vorarbeiten/Leistungsabgrenzung  - Baufeld ist weitgehend freigeräumt  - Baufeld ist frei von Bäumen und größeren Sträuchern  - Grasnarbe ist zum Teil abgetragen  - Baufeld ist wie im BE Plan bereits hergerichtet  - Baustrom, Bauwasser und Baubeleuchtung sind vorhanden  - Sanitäranlagen vor Ort  Termine und Zwischentermine: -Mit der Ausführung ist zu beginnen in der 48. KW 2022, spätestens am letzten Werktag dieser KW. -Die Leistung ist zu vollenden (abnahmereif fertig zu stellen) in der 36. KW 2023, spätestens am letzten Werktag dieser KW. ...folgende als Vertragsfrist vereinbarte Einzelfristen Bauanlaufbesprechung: 48. KW 2022; Vorlage Planung/Statik Verbau 8 AT nach Bauanlaufbesprechung (informativ: Prüfung/Freigabe durch Prüfingenieur 5 AT); Einholung Einleitgenehmigung 3 AT nach Bauanlaufbesprechung; Übergabe Baugrube an AN Rohbau: 11. KW 2023 Mit Blick auf die Komplexität des Projektes ist der Auftraggeber dazu berechtigt, die vorstehend unter Ausführungsfristen (§5 VOB/B) genannten Fristen in billigem Ermessen einmalig um bis zu 61 Kalendertage zu verschieben, ohne dass der Auftragnehmer hierdurch einen Anspruch auf zusätzliche Vergütung erlangt. Dies gilt nur sofern und soweit die Änderung für den Auftragnehmer zumutbar ist. Der Auftraggeber muss die Änderung rechtzeitig, mindestens 6 Wochen vor der oben genannten Frist für den Baubeginn, mitteilen. Die weiteren Vertragsfristen passen sich in diesem Fall entsprechend an. Siehe II.2.4) Termine und Zwischentermine
Ungeöffnet
Auftragsort
13125 Berlin;Robert-Rössle-Str.10
Angebotsfrist
13.10.2022
06.09.2022
Unterhaltsreinigung Schulen inkl. Grund- und Glasrahmenreinigung
Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung: - Europaschule Werneuchen Schulgebäude, - Europaschule Werneuchen Container, - Grundschule Werneuchen Schulgebäude, - Grundschule Werneuchen Container, - Grundschule Werneuchen Modulanbauten und - Grundschule Werneuchen separate Klassenräume Hangar 3 Eine Objektbesichtigung ist am 27.09.2022 möglich (nicht zwingend vorgeschrieben). Termine für die Objektbesichtigung vereinbaren Sie bitte über den Vergabemarktplatz Brandenburg.
Ungeöffnet
Auftragsort
16356 Werneuchen
Angebotsfrist
10.10.2022
Zeigt 24 von 143 Einträgen 1 2 ... 5