|
|
|
|
Filter
Postleitzahl
Suchradius (20km)
Gewerke
ZURÜCKSETZEN
ANWENDEN
Sortieren
16.09.2022
Bundesstadt Bonn: GS Buschdorf - Dämmung an techn. Anlagen
Dämmung an den technischen Anlagen eines Grundschul- und Sporthallenneubaus.
Ungeöffnet
Auftragsort
53119 Bonn
Angebotsfrist
03.11.2022
09.09.2022
Kanalreinigung Jahresvertrag 2023/2024
Für das Stadtgebiet von Bad Honnef Tallage und Aegidienberg wird die Reinigung der öffentlichen Entwässerungskanäle mit einer Gesamtlänge von rund 30 km/Jahr ausgeschrieben. Dabei variieren die Durchmesser der zu reinigenden Kanalabschnitte von Jahr zu Jahr. Welche Abschnitte gereinigt werden richtet sich nach dem vom Auftraggeber vorgegebenen Spülplan, der sich am aktuellen Reinigungsbedarf orientiert. Des Weiteren wird in diesem Jahresvertrag die vierteljährliche Reinigung der Sonderbauwerke (RÜB´s, Pumpwerke etc.) berücksichtigt.
Ungeöffnet
Auftragsort
53604 Bad Honnef
Angebotsfrist
17.10.2022
09.09.2022
Restrukturierung Neuroradiologie - Trockenbau
Im Süden des UKB befindet sich als Teil des Neurozentrums die Neurochirurgie, Gebäude 081. Bei der Neurochirurgie, erbaut Anfang der 1970-er Jahre, handelt es sich um einen Stahlbetonskelettbau mit Unterzugsdecken, 2 Untergeschossen und einem 7-geschossigen Baukörper auf einem Breitfuß. Die Gebäudestruktur bringt es mit sich, dass zahlreiche Räume innenliegend und damit nicht tagesbelichtet sind. Durch das Gebäude führen 2 Treppenhäuser und 3 Aufzüge, 2 davon im selben Schacht. An die Neurochirurgie schließen sich die Gebäude 082 (Neurologie) und 080 (Neubau Neurologie, Psychiatrie & Psychosomatik) an. Zu Gebäude 082 besteht eine bauliche Verbindung über das Untergeschoss und das Erdgeschoss. Gebäude 080 schließt ebenfalls im Untergeschoss, Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss an die Neurochirurgie an. Auf Grund des sich in Betrieb befindlichen Gebäudes kann es möglich sein, dass die Arbeiten auch nachts, samstags und an Sonn- und Feiertagen ausgeführt werden müssen. Der laufende Betrieb der Neurochirurgie darf nicht beeinträchtigt werden. Zum Schutz der Gesundheit für Patienten und Mitarbeiter ist für alle Baumaßnahmen ein Schutz vor Staub, Dreck und anderen Gefahren vorzusehen. Die Gesamtmaßnahme "Umbau Radiologie" umfasst folgende Teilmaßnahmen: 1. Umbau Bereich Neuroradiologie im Erdgeschoss und Einbau von 5 Großgeräten sowie Umbau einer DSA-Anlage 2. Umbau im 1. Untergeschoss zur Unterbringung der Labore des Instituts für Zelluläre Neurowissenschaften (IZN) aus dem EG und weiterer Nutzer 3. Brandschutzsanierung in den jeweiligen Bereichen Die Trockenbauarbeiten/Strahlenschutztüren werden ausschließlich für den vorgezogenen Bauabschnitt "Bucky-Röntgenarbeitsplatz" im EG des NPP benötigt.
Ungeöffnet
Auftragsort
53127 Bonn
Angebotsfrist
12.10.2022
08.09.2022
Bundesstadt Bonn: Bonns Fünfte BT 5 - Estricharbeiten
Estricharbeiten inkl. Baustelleneinrichtung, Zementestrich und Gußasphaltestrich in einer Schulsanierung
Ungeöffnet
Auftragsort
53129 Bonn
Angebotsfrist
13.10.2022
08.09.2022
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn - Forschungsbau CSCP - Center for Sustainable Crop - Inbetriebnahmemanagement
Neubau des Forschungsbau "Center for sustainable Crop Production" CSCP für die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn am Campus Poppelsdorf. Das Zentrum für nachhaltige Nutzpflanzenproduktion ist dem Exzellencluster PhenoRob "Robotik und Phänotypisierung für Nachhaltige Nutzpflanzenproduktion" der Landwirtschaftlichen Fakultät (LWF) angegliedert. Der Neubau ist von wesentlicher Bedeutung für die Forschung der Landwirtschaftlichen Fakultät und den Standort der Universität Bonn am Campus Poppelsdorf: Ziel des Forschungsbaus ist es, durch trans-disziplinäre Verknüpfung der Bereiche Phänotypisierung von Nutzpflanzen und Robotik, einen grundlegenden Wandel der Nutzungspflanzen hin zu mehr Nachhaltigkeit zu fördern. Für die Verknüpfung wird ein Forschungsbau benötigt, der ein Zusammenspiel von robotischer Prototypen- und Sensorenentwicklung, Nutzpflanzen-Phänotypisierung sowie moderner Nutzpflanzen-Genetik und Physiologie ermöglicht. Durch die Einbindung von Robotik und Künstlicher Intelligent als zentrale Bausteine soll die Entwicklung zu einer nachhaltigen Landwirtschaft realisiert werden. Die zu erbringende Leistungen enthalten die Einarbeitung, Erstellung der Grundlagen du Planung, Durchführung und Abschluss zum IBM. Das Inbetriebnahmemanagement sollte direkt ab LPH 2 implementiert werden. Das Inbetriebnahmemanagement Konzept fasst in Schriftform Tätigkeiten, Steuerungsmethoden und die Strategie bis zur Nutzerübergabe zusammen.
Ungeöffnet
Auftragsort
53115 Bonn
Angebotsfrist
13.10.2022
07.09.2022
Restrukturierung Neuroradiologie - Raumlufttechnik
Im Süden des UKB befindet sich als Teil des Neurozentrums die Neurochirurgie, Gebäude 081. Bei der Neurochirurgie, erbaut Anfang der 1970-er Jahre, handelt es sich um einen Stahlbetonskelettbau mit Unterzugsdecken, 2 Untergeschossen und einem 7-geschossigen Baukörper auf einem Breitfuß. Die Gebäudestruktur bringt es mit sich, dass zahlreiche Räume innenliegend und damit nicht tagesbelichtet sind. Durch das Gebäude führen 2 Treppenhäuser und 3 Aufzüge, 2 davon im selben Schacht. An die Neurochirurgie schließen sich die Gebäude 082 (Neurologie) und 080 (Neubau Neurologie, Psychiatrie & Psychosomatik) an. Zu Gebäude 082 besteht eine bauliche Verbindung über das Untergeschoss und das Erdgeschoss. Gebäude 080 schließt ebenfalls im Untergeschoss, Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss an die Neurochirurgie an. Auf Grund des sich in Betrieb befindlichen Gebäudes kann es möglich sein, dass die Arbeiten auch nachts, samstags und an Sonn- und Feiertagen ausgeführt werden müssen. Der laufende Betrieb der Neurochirurgie darf nicht beeinträchtigt werden. Zum Schutz der Gesundheit für Patienten und Mitarbeiter ist für alle Baumaßnahmen ein Schutz vor Staub, Dreck und anderen Gefahren vorzusehen. Die Gesamtmaßnahme "Umbau Radiologie" umfasst folgende Teilmaßnahmen: 1. Umbau Bereich Neuroradiologie im Erdgeschoss und Einbau von 5 Großgeräten sowie Umbau einer DSA-Anlage 2. Umbau im 1. Untergeschoss zur Unterbringung der Labore des Instituts für Zelluläre Neurowissenschaften (IZN) aus dem EG und weiterer Nutzer 3. Brandschutzsanierung in den jeweiligen Bereichen Die Raumlufttechnik wird ausschließlich für den vorgezogenen Bauabschnitt im Untergeschoss benötigt.
Ungeöffnet
Auftragsort
53127 Bonn
Angebotsfrist
12.10.2022
05.09.2022
Neubau Herzzentrum HM - Fassadenbefahranlage
01 Baustelleneinrichtung 02 Monorail Anlagen 03 Besondere Leistungen 04 Wartung 05 Stundenlohnarbeiten
Ungeöffnet
Auftragsort
53127 Bonn
Angebotsfrist
20.10.2022
02.09.2022
Erweiterungsbauten BfJ; Schadstoffsanierung und Abbruch von Gebäuden
Bürogebäude 1 + 2: Baujahr 1952, freistehend, zweiteiliger Bürogebäudekomplex, in Massivbauweise mit nicht ausgebautem Spitzboden, Satteldach, Holztragwerk mit Tonziegeln, ungedämmt, Gesamtgrundfläche ca. 515 m². - Bürogebäude 1 verfügt über 6 Etagen (KG, EG, 1. - 3. OG und DG) - Bürogebäude 2 verfügt über 5 Etagen (KG, EG, 1. & 2. OG und DG), - Firsthöhe ca. 23 m - Die Außenwände der beiden Objekte sind aus verputztem Ziegelmauerwerk errichtet. Die Innenwände bestehen teils aus Bims- und teils aus Ziegelmauerwerk. - Die Decken im KG und EG der Adenauerallee 93 sind aus Stahlbeton errichtet. In den Obergeschossen und dem DG sind die Decken aus Holzbalken mit einer Lehmschüttung ausgebildet. Abschnittweise sind diese Decken mit einer Heraklithplatte auf Holzbalken abgehangen. - In beiden Gebäuden sind Holzfenster verbaut, die teilweise mit vorgesetzten Glasscheiben von außen verstärkt sind, sowie ein Aufzug. Wohngebäude: - Baujahr 1948, freistehend, Grundfläche EG ca. 120 m², Massivbauweise, Außenwände aus Ziegelmauerwerk, Innenwände aus Bimsbeton und Ziegel, teilweise wurden Leichtbauwände eingezogen, Gebäude viergeschossig, vollunterkellert, Satteldach; Holztragwerk mit Tonziegeln, teilweise ausgebauter Spitzboden, Schindeln am Attikabereich aus Kunstschiefer, Naturschieferverkleidung im Bereich der Gaube, Decken und Unterzüge in Stahlbetonbauweise - Angebaute Garage: Grundfläche ca. 40 m², Gebäudekubatur ca. 100 m³, Massivbauweise eingeschossig mit Holztragwerksbalken, Pultdach mit Ziegeln gedeckt
Ungeöffnet
Auftragsort
53113 Bonn
Angebotsfrist
07.10.2022
01.09.2022
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Neubau Pharmazeutisches Institut (AVZ II) - Inbetriebnahmemanagmenet
Der Neubau des Pharmazeutischen Instituts der Universität Bonn am Campus Endenich ist ein Ersatzbau für den Altbau des Pharmazeutischen Instituts aus den 70er Jahren am gleichen Standort, der von den dortigen Fachgruppen genutzt wird. Mit dem Neubau des Pharmazeutischen Instituts für die Universität Bonn am Campus Endenich sollen S1 und S2 Laboren und Praktikumsräumen zur pharmazeutischen Forschung und Lehre, sowie Büros, Hörsälen, Seminarräumen und einer Cafeteria mit einer Nutzungsfläche (NUF 1-6) von 6.895 qm für rund 400 Studierende und 130 Mitarbeiter geschaffen werden. Die Laborflächen des Instituts sollen dabei so geplant werden, dass sie möglichst flexibel nutzbar sind. Flächen und Geräte sollen nach Möglichkeit fakultätsübergreifend genutzt werden. Dabei differieren die Anforderungen der jeweiligen Arbeitskreise an die Laborflächen stark. Daher sollten sich innerhalb der Fachgruppe durch die Neuordnung der Flächen in einem Gebäude Synergieeffekte in der Nutzung von Geräten und Infrastruktur ergeben. Dies gilt insbesondere für die Praktikumsräume, die zentrale Chemikalienversorgung und die zentrale Analytik. Auch zentrale Bereiche, wie Seminarräume und Hörsäle, sollen gemeinsam nutzbar sein. Gleichwohl sollen die Labor- und Büroräume der Arbeitskreise jeweils in sich abgeschlossen geplant werden. Im Jahre 2008 wurde an der Universität Bonn das Pharma-Zentrum gegründet, ein Forschungszentrum für innovative Arzneistoffe und Pharmakotherapie, an dem mehr als 20 Arbeitsgruppen aus Medizin und Pharmazie beteiligt sind und das der Durchführung interdisziplinärer Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf dem Gebiet der Pharmaforschung dient. Daher ist der Neubau von wesentlicher Bedeutung für Forschung und Lehre und den Standort der Universität Bonn. Die ausgeschriebene Leistung beinhaltet die Einarbeitung, Erstellung der Grundlagen und Planung, Durchführung und Abschluss zum Inbetriebnahmemanagement.
Ungeöffnet
Auftragsort
53121 Bonn
Angebotsfrist
06.10.2022
30.08.2022
Planung und Standardisierte Bewertung der Westbahn als neue Straßenbahnstrecke in den Bonner Westen
Es ist eine Planungsleistung bis zum Abschluss der Leistungsphase 2 (Vorplanung) sowie darauf aufbauend eine Standardisierte Bewertung gemäß Anleitung des BMVI anzubieten, die dem AG sowie den potentiellen Zuschussgebern von Land und Bund eine fundierte Entscheidungs- und Planungsgrundlage für die weiteren Schritte bis zur Realisierung der Maßnahme ermöglicht.
Ungeöffnet
Auftragsort
53111 Bonn
Angebotsfrist
30.09.2022
26.08.2022
Forschungsprojekt - DZSF - BIM-basierte Qualitätssicherung und As-Built-Dokumentation unter Nutzung von ZfP-Verfahren
Bitte entnehmen Sie die Details der Ausschreibung den veröffentlichten Unterlagen, insbesondere der Leistungsbeschreibung sowie der Bieterinformation.
Ungeöffnet
Auftragsort
53111 Bonn
Angebotsfrist
03.11.2022
26.08.2022
Bundesstadt Bonn, Beethovenhalle_VE 58.2 Restaurierung Saalbekleidung und historische Türen
Transporte: Depot-Werkstatt, Werkstatt-Depot, Depot-Baustelle Restaurierung der Saalbekleidung des Großen Saales, ca. 1100 m2 Rekonstruktion der Bekleidung der Bühnenrückwände, ca. 230 m2 Restaurierung/Rekonstruktion von Brüstungen im Großen Saal, ca. 50 m2 Rekonstruktion der Podiumsbekleidung im Großen Saal, ca. 30 m2 Restaurierung von 1-und 2-flügeligen Türelementen, ca. 42 Stück Rekonstruktion von 1-und 2-flügeligen Türelementen, ca. 20 Stück Restaurierung von Baldachinen über den Saalzugangstüren, ca. 15 Stück, 70 m2 Restaurierung von Holzbekleidungen der Garderoben, ca. 40 m2 Montage der restaurierten / rekonstruierten Elemente Dokumentation der Restaurierung
Ungeöffnet
Auftragsort
53111 Bonn
Angebotsfrist
27.09.2022
26.08.2022
Neubau Herzzentrum HM -Gebäudeleittechnik
1 480 Gebäudeautomation - Automationssystem 1.1 481 Automationssysteme 1.1.1 481-1 Feldgeräte 1.1.2 481-2 Hardware 1.1.3 481-3 Dienstleistungen 1.2 482 Schaltschränke, Kabel, Leitungen, Verlegesysteme 1.2.1 482-1 Schaltschränke 1.2.2 482-2 Kabel, Leitungen, Verlegesysteme 1.3 489 Gebäudeautomation, sonstige 1.3.1 489-1 Gebäudeautomation, sonstige 1.3.2 489-2 Wartung 2 480 Gebäudeautomation - Leittechnik 2.1 483 Leittechnik 2.1.1 483-1 Dienstleistungen - Anlagenbilderstellung 2.1.2 483-2 Dienstleistungen - Einbindung Automationssystem
Ungeöffnet
Auftragsort
53127 Bonn
Angebotsfrist
05.10.2022
26.08.2022
Neubau Gesamtschule Sieglar (NGS); VE 1.319 Bodenbelagsarbeiten
Neubau Gesamtschule Sieglar (NGS); VE 1.319 Bodenbelagsarbeiten Zusätzliche Angaben zum obigen Punkt "Laufzeit des Vertrages": Die o.a. Zeitspanne (Vertragslaufzeit) beinhaltet den voraussichtlichen Ausführungszeitraum. Gemäß den Besonderen Vertragsbedingungen ist mit der Ausführung spätestens 12 Werktage nach Zugang des Auftragsschreibens zu beginnen. Innerhalb von 108 Werktagen nach vorstehend angekreuzter Frist für den Ausführungsbeginn ist die Leistung fertig zu stellen.
Ungeöffnet
Auftragsort
53844 Troisdorf
Angebotsfrist
27.09.2022
26.08.2022
BÜW VV Bau (IOH, SiGeKo) und VV Bau STE (LST, TK, OLA, EEA)_ESTW Bonn-Bad Godesberg
BÜW VV Bau (IOH, SiGeKo) und VV Bau STE (LST, TK, OLA, EEA)_ESTW Bonn-Bad Godesberg
Beendet
Auftragsort
53111 Bonn
Angebotsfrist
26.09.2022
25.08.2022
Bf. Sinzig Bahnsteigverlängerung 2.Bauabschnitt: Bauleistungen Umbau Bahnsteige, Anbindung Personenunterführung
Bf. Sinzig (Rhein)
Ungeöffnet
Auftragsort
53424 Remagen
Angebotsfrist
04.10.2022
25.08.2022
Neubau Herzzentrum HM - Trockenbauarbeiten UG-1.OG
3. Leistungsbeschreibung Die Leistungsbeschreibung gliedert sich in die nachfolgenden Titel: 01 Titel Baustelleneinrichtung 01.01 Untertitel Baustelleneinrichtung 02 Titel Wände 02.01 Untertitel GK-Wände 02.02 Untertitel Installations- / Doppelständerwände 02.03 Untertitel Vorsatzschalen / Trockenputz 02.04 Untertitel Profile, Verstärkungen 02.05 Untertitel Anschlüsse, Wandausbildungen 02.06 Untertitel Tür- und Fensteröffnungen, verstärkte Stürze 02.07 Untertitel Öffnungen / Aussparungen 03 Titel Decken 03.01 Untertitel GK-Decken 03.02 Untertitel Rasterdecke 03.03 Untertitel Abklapp-Schiebe-Decke F30 oben/unten 03.04 Untertitel Lamellendecke 03.05 Untertitel Brandschutzdecke F30 Mineralplatten 04 Titel Stundenlohnarbeiten 04.01 Untertitel Stundenlohnarbeiten
Beendet
Auftragsort
53127 Bonn
Angebotsfrist
26.09.2022
25.08.2022
Neubau Gesamtschule Sieglar (NGS); VE 1.314 Schlosserarbeiten
Neubau Gesamtschule Sieglar (NGS); VE 1.314 Schlosserarbeiten Zusätzliche Angaben zum obigen Punkt "Laufzeit des Vertrages": Die o.a. Zeitspanne (Vertragslaufzeit) beinhaltet den voraussichtlichen Ausführungszeitraum. Gemäß den Besonderen Vertragsbedingungen ist mit der Ausführung innerhalb von 12 Werktagen nach Zugang des Auftragsschreibens zu beginnen. Innerhalb von 71 Werktagen nach vorstehend aufgeführter Frist für den Ausführungsbeginn ist die Leistung fertig zu stellen.
Beendet
Auftragsort
53844 Troisdorf
Angebotsfrist
26.09.2022
24.08.2022
SPGK_ESTW Bonn Bad-Godesberg, Kabeltiefbauarbeiten
ESTW Bonn Bad-Godesberg, Kabeltiefbauarbeiten 1) Herstellung Kabelkanäle über eine Strecke von 10 km 2) Tiefbauarbeiten für Modulgebäude ( 9*30 m) 3) Tiefbau zur Trafostation (3*2m)
Beendet
Auftragsort
53179 Bonn
Angebotsfrist
26.09.2022
19.08.2022
Bundesstadt Bonn: GS Buschdorf - Gebäudeautomation
Installation einer Gebäudeautomation in einen Neubau von einer Grundschule.
Ungeöffnet
Auftragsort
53123 Bonn
Angebotsfrist
06.10.2022
19.08.2022
Neubau Kultur- und Sporthalle Alfter - Außenentwässerung I. BA
Neubau einer Kultur- und Sporthalle Entwässerungskanal- und Leitungsarbeiten außenliegend Regenwasserrückhaltung außenliegend
Beendet
Auftragsort
53347 Alfter, Am Herrenwingert 7
Angebotsfrist
20.09.2022
19.08.2022
Umbau und Erweiterungsmaßnahmen der OGS Kaldauen inklusive Mensaerweiterung, Brandschutz und Grundleitungssanierung im Bestand, Anbau eines Aufzugs und Ausstattung von Räumen mit Raumluftanlage
Planungsleistungen (Objektplanung) für den Umbau und Erweiterung der OGS inkl. Mensaerweiterung: ERWEITERUNG UND MODERNISIERUNG (TEILAUFTRÄGE 1 UND 2): Teilauftrag1: - Errichtung einer Mensa als Versammlungsstätte mit Lüftungsanlage und Wärmerückgewinnung - Aufstockung der Mensa für weitere Klassenräume mit Lüftungsanlage und Wärmerückgewinnung - Einhausung des WC Vorbereichs - Neukonzeption der Wärmeversorgung des Gesamtgebäudes durch eine energetisch hochwertige und wirtschaftlich autarke Lösung - Sanierung der Grundleitungen im Bestandsgebäude, - Brandschutzmaßnahmen im Bestand Teilauftrag 2: - Maßnahmen zu Barrierefreiheit, Anbau eines neuen Aufzugs Der vorläufige Gesamtwert des Vorhabens der Mensa und Erweiterungsmaßnahmen OGS beträgt 6.226.000,- Euro (netto). Die 300 er Kosten betragen 2.683.824,- Euro (netto). Die 400 er Kosten betragen 1.835.311,- Euro (netto). Die anrechenbaren Kosten des Teilauftrags 1 betragen 3.609.996,62 Euro. Die anrechenbaren Kosten des Teilauftrags 2 betragen 304.075,63 Euro. Die Teilaufträge 1 und 2 beziehen sich auf die Vergabe der Objektplanungsleistungen Gebäude gem. § 34 HOAI Leistungsphase 5-9. Die Beauftragung erfolgt gesondert für jeden der beiden Teilaufträge und dabei jeweils stufenweise für die LPH 5-6 (Leistungsstufe 3), die LPH 7-8 (Leistungsstufe 4) und die LPH 9 (Leistungsstufe 5). Die Einzelheiten der zu beauftragenden Planungsleistungen sind in den Ziffern 5.1 und 5.2 dieses Verfahrensleitfadens beschrieben. Die Objektplanungsleistungen der LPH 1-4 (Leistungsstufen 1 und 2) wurden bereits erbracht und sind nicht Gegenstand des Vergabeverfahrens. Die Leistungen für die weiteren Fachplanungen werden in gesonderten Verfahren vergeben. Für die Planung wird jedoch ein enger Abstimmungsprozess der Fachplanungen untereinander erforderlich. Folgende Fachplanerleistungen werden/wurden erstellt: - Architekt: Büro Gorynia BDA LPH 1-4 - TGA: Becker Ingenieure, LPH 1-3, Anlagengruppe 430 bis LPH 4 - Küchenplanung: Ingenieurbüro Martin Scheerer LPH 1-4 - Tragwerksplanung: Ertl Tragwerk LPH 1+2 - Freiraumplanung: Birgit Scharf Landschaftsarchitektin, LPH 1-3 - Brandschutz: Halfkann und Kirchner Brandschutzingenieure, Brandschutzkonzept - Vermessungsarbeiten: Vermessungsbüro Borowski, Lageplan - Baugrundgutachten Kühn Geoconsulting GmbH - Wärmeschutz- und Schallschutzberechnungen Schwinn Ingenieure LPH 1-2 Diese Leistungen werden entsprechend dem derzeit vorliegenden Bearbeitungsstand in den Anlagen bereitgestellt. Ebenso Unterlagen zur Grundleitungsuntersuchung und Überflutungsnachweis. Der Baubeginn ist für das 2. Quartal 2023 und die Fertigstellung für das 2. Quartal 2025 vorgesehen. AUSSTATTUNG MIT RAUMLUFTANLAGEN (TEILAUFTRAG 3): Es sollen weitere 20 Räume mit einer zentralen Raumluftanlage ausgestattet werden. Eine erste fachliche Prüfung hat ergeben, dass grundsätzlich auch eine dezentrale Variante technisch umsetzbar ist. Insofern sollen beide Varianten, ausgehend von der Vorzugsvariante der zentralen Realisierung, geplant werden. Die Entscheidung, welche der beiden Varianten zur Ausführung kommt, trifft der Auftraggeber nach Leistungsphase 2, sofern nicht vorher eine der Varianten aus zwingenden sachlichen Gründen ausgeschlossen werden muss. Die ausgeschriebene Planungsleistung umfasst die vollständige Planung zum Einbau und zur Installation aller notwendigen Geräte, inklusive evtl. Durchdringungen, Anpassungen im Bestand und ggf. Bauantragstellung. Die Ausstattung von Raumluftanlagen in Grundschulen wird vom Bund gefördert. Der entsprechende Antrag wurde von der Stadt Siegburg gestellt. Der Förderbescheid liegt vor, er sieht eine Fertigstellung bis zum 14.11.2022 vor. Dieser Termin ist nicht zu realisieren. Die Stadt Siegburg hat beim Fördergeber eine Verlängerung bis zum 31.12.2024 beantragt. Die Antwort lag zum Zeitpunkt der Bekanntmachung noch nicht vor, sie wird umgehend nachgereiht. Die zu installierenden Geräte müssen die förderrechtlichen, fachtechnischen Voraussetzungen erfüllen. Außerdem muss davon ausgegangen werden, dass die Umsetzungsphase im laufenden Betrieb geschehen muss. Der geschätzte Gesamtwert des Vorhabens Lüftungsanlagen für 20 Bestandsräume umfasst ca. 841.588 Euro (netto). Die 300 er Kosten betragen 199.100 Euro (netto). Die 400 er Kosten betragen 440.000 Euro (netto). Diese Angaben zu den Kosten beruhen auf einer ersten Einschätzung der, durch die Stadt Siegburg, beauftragten Machbarkeitsstudie. Eine Kostenschätzung nach DIN 276 liegt nicht vor. Der Teilauftrag 3 bezieht sich auf die Vergabe der Objektplanungsleistungen Gebäude gem. § 34 HOAI Leistungsphase 1-9. Der Auftraggeber wird die Planungsleistungen stufenweise vergeben. Die Einzelheiten der zu beauftragenden Planungsleistungen sind in Ziffer 5.3 dieses Verfahrensleitfadens beschrieben. Die Leistungen für die weiteren Fachplanungen werden in gesonderten Verfahren vergeben. Für die Planung wird jedoch ein enger Abstimmungsprozess der Fachplanungen untereinander erforderlich.
Ungeöffnet
Auftragsort
53721 Siegburg
Angebotsfrist
30.09.2022
17.08.2022
A 555, Erhaltungsentwurf zw. AS Wesseling bis L 184, Temporäre Standstreifenertüchtigung FR Köln
Ca. 7.500 m2 Oberfläche Beton ausbauen (L=2.500 m) Ca. 7.750 m2 vorh. FSS verfestigen Ca. 7.750 m2 Asphalt-Oberbau herstellen Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt. Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 6 Werktage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen sind.
Beendet
Auftragsort
50389 Wesseling Baustelle im Standstreifen der BAB 555,von AS Wesseling bis BW Mühlenweg.
Angebotsfrist
21.09.2022
17.08.2022
Bundesstadt Bonn, Umgestaltung der Bornheimer Straße zwischen Am Alten Friedhof und Ellerstraße
Der Bauvertrag umfasst im Wesentlichen: -Aushub und Erdarbeiten: ca. 50 St Sinkkästen, 10.600 m2 Asphaltabbruch, 8.900 m2 Pflaster und Plattenabbruch, 2.130 m Bordsteinabbruch 10.850 m3 Bodenaushub. -Entwässerungsarbeiten: ca. 220 m Anschlussleitung, 63 St Nassschlammsinkkästen, 6 St Trockenschlammsinkkästen. -Rohrleitungsbau: ca. 650 m Fernwärmeleitung DN 50/560, 40 m Fernwärmeleitung DN 300/500, 310 m, Fernwärmeleitung DN 250/450, 50 m Fernwärmeleitung DN 100/255, 200 m Fernwärmeleitung DN 32/125, 850 m Wasserleitung DA 225, 100 m Wasserleitung DA 160, 50 m Wasserleitung DA 110, Wasserleitung DA 63, 660 m Wasserleitung Hausanschlusse, 200 m Gasleitung Niederdruck DA 225, 400 m Gasleitung Niederdruck DA160, 100 m Gasleitung Niederdruck DA 110, 100 m Gasleitung Niederdruck DA 63, 400 m Gasleitung Hausanschlüsse, 35 St Gas- und Wasserarmaturen, 2.520 m Kabelarbeiten (Niederspannung), 310 m Kabelarbeiten (Mittelspannung). -Tragschichten und Asphalt: ca. 5.550 m2 Planung, 1.880 m2 Schottertragschicht d=28 cm, 290 m2 Schottertragschicht d=46 cm, 2.280 m2 Schottertragschicht d=39 cm, 5.540 m2 Asphalttragschicht AC 32 TL d=14 cm, 5.540 m2 Binderschicht AC 22 BS d=8 cm, 5.440 m2 Asphaltdeckschicht AC 11 DS d=4 cm. -Beläge: ca. 1.400 m2 Pflaster 10/20/10 cm, 5.765 m2 Platten 40/40/8 cm, 160 m2 taktile Elemente, 2.000 m2 Anpassungsarbeiten. -Randbefestigung: ca. 2.080 m 2-zeilige Rinne, 75 m Gusasphaltrinne, 4.200 m Bordsteine. -Pflanzarbeiten: ca. 55 St Baum- Pflanzgrube, 670 m3 Substrat, 250m Wurzelschutzfolie. -Sonstiges: ca. 50 m Leehrrohre, 100 St Fahrradbügel, 41 St Baumbügel, 50 St Beleuchtungsfundamente und 3 St Bänke.
Beendet
Auftragsort
53111 Bonn
Angebotsfrist
20.09.2022
Zeigt 24 von 41 Einträgen 1 2