Vergabe-Anzeigen auf einen Blick!

Wir verbinden Architekten und Handwerker:

ICH BIN ARCHITEKT
ICH BIN HANDWERKER
|
|
|
|
Filter
Postleitzahl
Suchradius (50km)
Gewerke
ZURÜCKSETZEN
ANWENDEN
Sortieren
03.02.2023
Fachplanung technische Gebäudeausrüstung (Elektrotechnik) - Kita Campus 2
Die Stadt Friedberg hat die Grundschule erworben, um es zu einer U3 - Kindertagestätte umzubauen. Die Vergabe betrifft die Fachplanung technische Gebäudeausrüstung (Elektrotechnik). Grundfläche 901 m² (GRZ 0,18), BGF beträgt ca. 1.668 m², Nutzfläche beträgt derzeit 1.496 m², Umbauter Raum 5.929 m³.
Ungeöffnet
Auftragsort
61169 Friedberg (Hessen)Deutschland
Angebotsfrist
08.03.2023
03.02.2023
Grundlagenermittlung zur Brunnensanierung im Wasserwerk Hof Schönau - 30018080
Gegenstand der Ausschreibung ist die messtechnische Dauerüberwachung einschließlich Analyse und Bewertung der Qualitätsentwicklung sowie die Grundlagenermittlung, Baubegleitung und Erfolgskontrolle der Brunnensanierungsmaßnahmen im Wasserwerk Hof Schönau.
Ungeöffnet
Auftragsort
64521 Groß-Gerau
Angebotsfrist
06.03.2023
03.02.2023
UHR Michael-Ende-Schule
Unterhaltsreinigung 5.538,64 m² + Grundreinigung 22.154,56 m², Schulhofreinigung 4.300 m², +5.000 Stunden Stundenkontingent Sonderreinigungen, + 1. Reinigungsfachkraft 2.343,60 Stunden.
Ungeöffnet
Auftragsort
60489 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
04.04.2023
03.02.2023
Heizung-Lüftung-Sanitär
Ausführungszeit: 15.05.2023-12.04.2024 -Brennwertkessel 100 kW -ca.20 Stck. Duschpaneele Aufputz -Entwässerungspumpen 40 und 80 m³/h Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5,0 v. H. der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3,0 v. H. der Abrechnungssumme (inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§ 17 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B): 4 Jahre Die Ausführungsfristen, Sicherheiten unter II.2.4) sind zu beachten. ACHTUNG: Das Angebot kann ausschließlich elektronisch in Textform über die Vergabeplattform subreport ELViS abgegeben werden! Papierangebote sind nicht zugelassen!
Ungeöffnet
Auftragsort
64319 Pfungstadt
Angebotsfrist
13.03.2023
03.02.2023
Altenhilfe Wiesbaden - Reinigungsleistungen Toni-Sender-Haus und Moritz-Lang-Haus, Wiesbaden.
Die Altenhilfe Wiesbaden beabsichtigt die Beauftragung von folgenden Reinigungsbereichen und Leistungen: Los 1 - Toni-Sender-Haus: Reinigungstage: Montag bis Freitag Reinigungszeiten: 06:00 Uhr - 12:00 Uhr Unterhaltsreinigung als monatliche Pauschale inkl. sämtlicher Personal-, Material- und Gerätekosten. Die Reinigungsleistungen dürfen ausschließlich mit den in den Reinigungs-, Desinfektions-, Schutz- und Hygieneplänen (Anlage ADSH) beschriebenen Reinigungsmitteln durchgeführt werden. Der Bieter hat diese zu stellen und in seinem Angebot mit einzukalkulieren. Zudem sind die Anforderungen/ Vorgaben der Reinigungs-, Desinfektions-, Schutz- und Hygieneplänen (Anlage ADSH) einzuhalten/ zu befolgen Der Auftraggeber stellt dem Auftragnehmer unentgeltlich zur Verfügung: - Wasser und Strom für die Reinigung - geeignete und verschließbare Räume für die Lagerung von Maschinen, Materialien und Geräten - Personalräume (Umkleide-, Aufenthaltsraum und sanitäre Anlagen) - Verbrauchsmaterial - die zur Reinigung notwendigen Schlüssel/Zugangskarten Abweichend des hier genannten Reinigungsrhythmus (wöchentlich, monatlich) ist eine Sichtreinigung aller Bereiche als Reinigungsleistung durchzuführen. Die Büro-, Konferenz- und Sozialbereiche sind stets in einem optisch sauberen Zustand zu halten. Die Reinigung diverser EDV-Anlagen inkl. Bildschirme, Kopierer sowie Faxgeräte ist nicht Bestandteil der Unterhaltsreinigung. Die Reinigungsleistung umfasst folgende zwei Leistungen (wöchentlich, monatlich): 1. wöchentliche Unterhaltsreinigung (täglich Mo-Fr) umfasst: - Zimmer (3x Reinigung, 2x Sichtkontrolle, Sanitäranlagen täglich) - Sozialräume - Büros - Pflegebüros - Teeküchen - Personal WC - Treppenhaus - Aufzug (2x die Woche) - Verwaltungsbereich - Speisesaal - Eingangsbereich - Umkleideräume - Frühstücksraum - Flure - Keller 2. monatliche Reinigungsleistungen gem. Anlage 1 "Jahresreinigungsarbeiten" Größe und Flächenaufteilung sind der Anlage 2 "Flächenaufstellung Häuser" für das Toni-Sender-Haus, Rudolf-Dyckerhoff-Str. 30 und 30a sowie der Anlage 3b Raumaufteilung Pläne TSH 30" zu entnehmen. Hinzu kommen optionale Leistungen gem Leistungsverzeichnis
Ungeöffnet
Auftragsort
65203 Wiesbaden
Angebotsfrist
07.03.2023
03.02.2023
AOF Trockenbauarbeiten BA 4.2 - 6.1
Die Stadt Frankfurt am Main beabsichtigt die brandschutztechnische Gesamtsanierung der Liegenschaft "Alte Oper, Konzert- und Kongresszentrum, Opernplatz, Frankfurt am Main". Diese wird in einzelnen Bauabschnitten umgesetzt. Inhalt der Ausschreibung sind Maßnahmen der Bauabschnitte 4.2-6.1. Die Ausführungszeiträume sind wie folgt: BA 4.2: 07 - 09 / 2023 Theaterferien vom 17. Juli bis 10. September BA 5.1: 09 / 2023 - 07 / 2024 BA 5.2 : 07 - 09 / 2024 Theaterferien vom 15. Juli bis 8. September BA 6.1: 09 / 2024 - 07 / 2025 Im Rahmen dieser Bauabschnitte sind u. a. folgende Maßnahmen geplant: • Schutzmaßnahmen • Trockenbauarbeiten allgemein • Umbau in der Küche E01 - Metallpaneeldecke • Umbaumaßnahmen im Mozart Foyer • Umbaumaßnahmen im Mozartsaal • Decke im Bereich Hubbühne • Brandschutzklappen • Müllraum Die Sanierung soll im Wesentlichen im laufenden Betrieb erfolgen, während der 8 Wochen Theaterferien, die für die baulichen Maßnahmen zur Verfügung stehen. Diese dürfen unter keinen Umständen durch bauliche Verzögerungen oder Bestellfristen überschritten werden. Für die Arbeiten ist seitens des AN aufgrund des engen Zeitrahmens ein 2-Schichtbetrieb von 6-22h einzukalkulieren. Die Arbeiten finden im bespielten Konzerthausbetrieb in den Theaterferien statt, es laufen jedoch weiterhin Besprechungen, Proben und Restaurantbetrieb. Die Durchführung der Arbeiten mit Zuwegung über das hausinterne Transportpodium muss sich nach den Nutzern richten. Die Firmen sind in der Verantwortung, sich mit den Gebäudenutzern hinsichtlich der Durchführung von lärmintensiven Arbeiten zeitlich abzustimmen. Zeitgleich finden weitere Sanierungsarbeiten im Rohbau, in diversen Innenausbau-Gewerken sowie im Bereich TGA und ELT statt. Umfang: Die zu vergebenden Leistungen umfassen im Wesentlichen Trockenbauarbeiten von Metallpaneeldecken, abgeh. Decken, Vorsatzschalen und Wänden sowie div. Schutzmaßnahmen: Edelstahldecke Küche E01 BA 4.2 TF 2023 Deckenpaneele im Standardmaß demontieren: 400 St Deckenpaneele im Sondermaß demontieren: 475 St Unterkonstruktion abbrechen und entsorgen: 370 m2 Randwinkel abbrechen und entsorgen: 250 m Deckenpaneele einlagern: 875 St Deckenpaneele aufarbeiten: 875 St Deckenpaneele auf Baustelle liefern: 875 St Decken-Unterkonstruktion Klemmsystem, neu: 370 m2 Randwinkel herstellen und montieren: 250 m Montage Deckenpaneele: 875 St Revisionsklappe Außenmaß 623 x 623mm: 35 St Revisionsklappen, Sondermaß: 10 St Paneele im Standardmaß, nach Bestandsfoto rekonstruiert: 45 St Paneele im Sondermaß, nach Bestandsfoto rekonstruiert: 5 St Decken Abbruch abgehängte Mineralfaserplattendecke: 441 m2 Mineralfaser-Kassettenplattendecke, eingelegt, 600x600mm, AH 650 mm: 21 m2 Mineralfaser-Kassettenplattendecke, eingelegt, 600x600mm, AH 750 mm: 313 m2 Randwinkel, gerade: 310 m Rasteranpassung im Randbereich: 160 m GK-Decke, 2-lagig, abgehängt: 110 m2 Aussparung Einbauleuchten, Rauchmelder usw.., D=bis 200 mm: 20 St Wände Abbruch GK-Metallständerwand mit Tapete, d=15cm: 50 m2 GK-Montagewand, Dicke bis 150 mm: 50 m2 Abbrechen und entsorgen GK-Vorsatzschale: 220 m2 GKBI-Vorsatzschale: 220 m2 Schutzmaßnahmen Küche E01 BA 4.2 Schutzabdeckung Bodenflächen, selbstklebendes Abdeckvlies: 450 m2 Schutzabdeckung Bodenflächen, vorhalten: 450 m2Mt Schutzabdeckung, selbstklebende Folie: 300 m2 Schutzabdeckung selbstklebende Folie, vorhalten: 300 m2Mt Schutzwand (Hartfaserplatten), Höhe bis 3,9 m: 30 m2 Schutzwand (Hartfaserplatten), H=3,9m, vorhalten: 30 m2Mt Staubschutzwand (Holz-UK mit Folie), Höhe bis 3,9 m: 150 m2 Staubschutzwand (Holz-UK mit Folie), H=3,9m, vorhalten:150 m2Mt Schutzmaßnahmen E02-E3 Schutzabdeckung Bodenflächen, Hartfaserplatte: 1.000 m2 Schutzabdeckung Bodenflächen, vorhalten: 1.000 m2Mt Schutzabdeckung Bodenflächen, selbstklebendes Abdeckvlies: 5.000 m2 Schutzabdeckung Bodenflächen, vorhalten: 5.000 m2Mt Schutzabdeckung Treppenstufen, L=2,80m: 230 St Abdeckung vorhalten, Treppenstufe: 230,000 StMt Schutzabdeckung Deckenflächen, selbstklebende Folie: 300m2 Schutzabdeckung Deckenflächen, vorhalten: 300 m2Mt Schutzabdeckung Wandflächen, selbstklebende Folie: 300 m2 Schutzabdeckung Wandflächen, vorhalten: 300 m2Mt Schutz von Türen mit Holzplatte: 200 m2 Holzplatte vorhalten: 200 m2Mt Kratzputzflächen, gewachste Stützen und Tresen: 400 m2 Kratzputzflächen, gewachste Stützen und Tresen, vorhalten: 400 m2Mt
Ungeöffnet
Auftragsort
60313 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
09.03.2023
02.02.2023
WBS Gießen - Rohbauarbeiten 3.BA
An der Willy-Brandt-Schule in Giessen soll mit dem 3.Bauabschnitt begonnen werden. Für das Gewerk Rohbauarbeiten sind folgende Leistungen notwendig: - ca. 150 m2 Abbruch Mauerwerk, kleitteilig - ca. 600 kg Stahlträger, grundiert einbauen - ca. 100 Stk Wand- und Deckendurchbrüche, eckig, herstellen - ca. 100 Stk Kernbohrungen, Wand, Decke - ca. 20 m Entwässerungsleitungen unter der vorhandenen Bodenplatte
Ungeöffnet
Auftragsort
35392 Gießen
Angebotsfrist
07.03.2023
02.02.2023
Objekt- und Tragwerksplanung SÜ Liederbach (VE0227.1) für das Infrastrukturprojekt Regionaltangente West (RTW)
Die Regionaltangente West (RTW) ist eine neue tangentiale Schienenverbindung im Rhein-Main-Gebiet zur Verbesserung des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs im Ballungsraum Frankfurt am Main. Sie dient in erster Linie der besseren Verbindung der westlichen Stadtteile der Stadt Frankfurt am Main sowie der umliegenden Kreise, Städte und Gemeinden miteinander und untereinander und der besseren Anbindung an den Frankfurter Flughafen. Das Projekt ist in die Planfeststellungsabschnitte PFA Nord I und Nord II, PFA Mitte sowie die PFA Süd I und Süd II aufgeteilt. Die Planungsleistungen umfassen nachfolgend aufgeführte Leistungen: Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß § 41 Ziffer 6 und 7 HOAI  Abbruch Bestandsbauwerk SÜ Liederbach  Neubau SÜ Liederbach Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke § 49 HOAI  Abbruch Bestandsbauwerk SÜ Liederbach  Neubau SÜ Liederbach Eine detaillierte Beschreibung der zu erbringenden Leistungen kann den Vergabeunterlagen entnommen werden.
Ungeöffnet
Auftragsort
60306 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
06.03.2023
02.02.2023
Verschattungsanlagen
Ca. 300 St. Dauerzugrollo und 8 St. Versetzen Rollos an Glasdachkonstruktion sowie 4 St. Markise
Ungeöffnet
Auftragsort
60306 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
07.03.2023
02.02.2023
Willemerschule_LV-Fensterarbeiten_ Pfosten-Riegel-Fassade
Gerüste - Standgerüst längenorientiert 720 m² Pfosten-Riegel-Fassade - Pfosten-Riegel-Fassade mit Fenstern ca. 500 m² - zugehörige Außentüren 10 St - Ganzglasecken 8 St Sonnenschutz -Textiler Sonnenschutz ca. 420 m²
Ungeöffnet
Auftragsort
60306 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
07.03.2023
01.02.2023
Freianlagen 3.BA
Abbrucharbeiten: 700 cbm Pflasterarbeiten: 1.400 qm Asphaltarbeiten: 400 qm Zaunanlage: 275 m Entwässerungsarbeiten, Einbauteile, Pflanzarbeiten Die Leistung soll auch im Rahmen der elektronischen Aufmaß-, Rechnungs- und Nachtragsprüfung bearbeitet werden (GAEB-Schnittstelle). Ausführungsbeginn: spätestens 12 Werktage nach Zugang des Auftragsschreibens Ausführungsende: innerhalb von 110 Werktagen nach Ausführungsbeginn. Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5,0 v. H. der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3,0 v. H. der Abrechnungssumme (inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§ 17 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B): 4 Jahre Die Ausführungsfristen und die Sicherheiten unter II.2.4) sind zu beachten. ACHTUNG: Das Angebot kann ausschließlich elektronisch in Textform über die Vergabeplattform subreport ELViS abgegeben werden! Papierangebote sind nicht zugelassen!
Ungeöffnet
Auftragsort
64319 Pfungstadt
Angebotsfrist
20.03.2023
01.02.2023
WBS - Fliesenarbeiten 2.BA
An der Willy-Brandt-Schule in Giessen wurde mit dem 2.Bauabschnitt begonnen. Für das Gewerk Fliesenarbeiten sind folgende Leistungen notwendig: Die Leistung beinhaltet die Lieferung und Einbau von Fliesen mit allen Vorarbeiten. - ca. 340 m2 Wandfliesen, weiß - ca. 50 m2 Wandfliesen farbig - ca. 460 m2 Bodenfliesen - ca. 4 Stk Bodeneinläufe abdichten und anarbeiten - ca. 6 Stk Kristallspiegel, Fliesenbündig
Ungeöffnet
Auftragsort
35392 Gießen
Angebotsfrist
06.03.2023
01.02.2023
Rahmenvereinbarung f. Elektroinstallationsarbeiten an div. Schulen im Wetteraukreis
Elektroinstallationsarbeiten in div. Schulen im Wetteraukreis, beschränkt auf die Standorte in der Region Nord-West. Die allgemeine Beschreibung des Projektes und grundlegende Informationen finden Sie unter II.1.4) Kurze Beschreibung. Diese gelten für alle Lose. Geforderte Eignungsnachweise gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV, die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Ungeöffnet
Auftragsort
35510 Butzbach
Angebotsfrist
07.03.2023
01.02.2023
Ausführung der Werksteinarbeiten für den Neubau des Verwaltungsgebäudes der ENTEGA
Ausführung der Werksteinarbeiten für den Neubau eines Bürogebäudes am Rand der Darmstädter Innenstadt mit 5 Vollgeschossen und einer Teilunterkellerung, ohne Tiefgarage. LEED- Platin Zertifizierung; ebenes, nicht beengtes, gut anzufahrendes Grundstück; BRI oberirdisch ca. 36.740 m³; BRI unterirdisch ca. 8.030 m³; BGF oberirdisch ca. 9.500 m²; BGF unterirdisch ca. 1.770 m²; Gebäudelänge ca. 112 m; Gebäudebreite 9,50-26,70 m; Übersicht über die zu erbringenden Leistungen: Die hier ausgeschriebenen Leistungen zum Verlegen von Betonwerksteinbelägen umfassen im Wesentlichen: Betonwerksteinbelag in beiden Fluchttreppenhäusern, einschl. Untergrundvorbereitung, im Dickbett verlegt z.T. auf StB-Fertigteile der Treppenläufe und Zwischenpodeste, Treppenläufe dabei mit Setz- und Trittstufen ohne Unterschneidung in Einzellängen < 1,50 m, sowie z.T. auf den schwimmenden, unbeheizten Anhydrit-Estrichen der Deckenpodeste, • Gesamtmenge der Stufen ca. 290 lfm • Deckenpodestflächen zusammen ca. 150 m² • Zwischenpodestflächen zusammen ca. 50 m² Eingangsmatte mit Rahmen in den Betonwerksteinbelag der beiden Deckenpodeste im EG integriert, • Fläche ca. 2 x 3,7 m² Betonwerksteinbelag in beiden Aufzügen der Fluchttreppenhäuser, als geklebter Belag auf dem Boden der beiden Kabinen, • Flächen ca. 2,4 m² + 1,6 m² Sockelleisten für Bodenbeläge, mit Oberfläche wie Bodenbelag, als geklebte Leisten auf Untergründen aus Stahlbeton sowie z.T. Gipskartonplatten von Montagewänden, • Gesamtlänge ca. 230 lfm Sockelleisten für Treppenbeläge ohne Unterschneidung, mit Oberfläche wie Treppenbelag, als geklebte Leisten auf Untergrund aus Stahlbeton, • Gesamtmenge ca. 200 Stck Sockelpaare
Ungeöffnet
Auftragsort
64283 Darmstadt
Angebotsfrist
10.03.2023
01.02.2023
Altes Kurfürstliches Gymnasium, Bensheim - Modernisierung NaWi Alt - Elektroinstallationen
Elektroinstallationen
Ungeöffnet
Auftragsort
64625 Bensheim
Angebotsfrist
06.03.2023
01.02.2023
Heizungs- und Sanitärarbeiten
Das Land Hessen plant in einigen Gebäuden der JVA Preungesheim, Obere Kreuzäcker Str., 60435 Frankfurt am Main die Trinkwasserleitung zu sanieren. Hierzu werden in den senkrechten Versorgungsschächten neue Trinkwasserleitungen verlegt und an die einzelnen Sanitärobjekte geführt. Dazu werden vorhandene Deckenund Wanddurchbrüche bauseitig geöffnet. Teilweise wird es außerdem erforderlich, vorhandene Wände aus Mauerwerk bzw. Gipskarton zu öffnen und in Teilen abzubrechen. Diese Arbeiten werden vom Rohbauer ausgeführt. In den Duschräumen der einzelnen Gebäude werden außerdem die gesamten Wand- und Bodenbeläge bauseitig abgebrochen. Die abgebrochenen Wandbereiche werden vom Rohbauer bzw. dem Trockenbauer wieder geschlossen. Sanitärinstallation: Die Sanierung der vorhandenen Trinkwasserinstallation für das Kaltwasser, Warmwasser und Zirkulation des Gebäudes muss im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Für das Hafthaus ist eine abschnittsweise Durchführung der notwendigen Maßnahmen geplant. Beginnend in der Technikzentrale. In der weiteren Abfolge ist vorgesehen, die horizontal im Deckenbereich vom Untergeschoss installierten Verteilungsleitungen zu den Steigleitungen für Kalt-, Warmwasser und Zirkulation zu erneuern. Für die Erneuerung der Trinkwasserleitungen jeweils zu den Haftzellen, müssen sämtliche Steigleitungen wie Schmutz-, Regenwasser sowie Lüftungsleitungen zurückgebaut werden um die Erneuerung der Trinkwasserleitungen zu ermöglichen. Der Austausch der v.g. Steigleitungen ist Bestandteil dieser Ausschreibung. Der Kaltwasseranschluss erfolgt im Hausanschlussraum. Alle Trinkwasserleitungen sind gegen Schwitzwasser, Schall und Wärmeverlust zu dämmen. Die sichtbaren Leitungen sind mit einer Alu-Ummantelung zu versehen. Die nicht sichtbaren Leitungen in Wänden und in den Vorwänden sind mit einem Isolierschlauch auszustatten. Stichleitungen sind so kurz wie möglich zu verlegen. Das Trinkwassersystem wird geschliffen. Absperr-, Regulier- und Sicherheitsarmaturen für die Kalt-, Warm- und Zirkulationsleitungen bestehen aus Rotguss, totraumfrei und wartungsfrei mit DVGW-Zulassung. Unter Einhaltung der Trinkwasserverordnung sind Probenahmeventile im Trinkwasserrohrnetz für Kaltwasser, Warmwasser und Zirkulation vorzusehen. Alle Sanitärobjekte einschließlich Armaturen und Zubehör sind vor der Bestellung mit dem Bauherrn und Fachingenieur zu bemustern. Nach Fertigstellung der Trinkwasseranlage ist diese Nachzuspülen und einer Druckprobe entspr. DIN 1988, Teil 2, durch Luft-Wasser-Gemisch, intermittierend zu unterziehen. Heizungsinstallation: Die Wärmebereitstellung zur Trinkwassererwärmung erfolgt über ein auf der Liegenschaft befindliches Heizkraftwerk mit KWK. Die Wärmeübergabe aus dem liegenschaftsinternen Wärmeversorgungsnetz erfolgt direkt über druckbehaftete Verteiler. max. Vorlauftemp. WVN: 90°C Nennbetriebssystemtemp. Sommer: 75 / <50 °C Nennbetriebssystemtemp. Winter: 85 / <50 °C Die Anlagen zur Trinkwarmwasserbereitung sind veraltet und nicht für eine Rücklaufoptimierung zur Laufzeitoptimierung der KWK-Anlage geeignet. Die Trinkwarmwassererwärmung erfolgt zurzeit über Trinkwasserspeicher mit einem Speichervolumen von 500 Liter bis zu 2000 Liter. Es wird eine Umrüstung der Trinkwassererwärmung auf Durchflussprinzip und Heizwasser Pufferspeicher vorgesehen. Mit dem Heizwasser-Pufferspeicher kann die Wärmeversorgung für die Trinkwassererwärmung energetisch effizient in das vorhandene Wärmeversorgungssystem eingebunden werden.
Ungeöffnet
Auftragsort
60435 Frankfurt am Main, Obere Kreuzäckerstraße 4
Angebotsfrist
09.03.2023
31.01.2023
Tiefbau in den Freianlagen
Der Neu- und Altbau der Carlo-Mierendorff-Schule wird von 11.300 m² Freianlagen umfasst. Durch die Freianlagen werden die Installationsanlagen zur Ver- und Entsorgung der Gebäude geführt. Der Umfang der Tiefbauarbeiten in den Freianalgen setzt sich folgendermaßen zusammen: • 4.150 m³ Aushub mit Verbau und Verfüllen • 2.050 m³ Aushub mit Böschung und Verfüllen • 200 m² Pflasterfläche herstellen • 400 m² Deckschicht aus Baustoffgemisch ohne Bindemittel herstellen • 1.550 m Entwässerungsleitungen PP-MD -Rohr • 155 m Trinkwasserleitung aus PE 100 RC • 420 m Heizungsleitungen aus PE-Xa • 1 St. Regenwasserzisterne 15.000 I • 1 St. Regenwasserzisterne 25.000 I • 1 St. Tunnelrigole mit Speichervolumen 18.500 I • 1 St. Tunnelrigole mit Speichervolumen 9.300 I • 1 St. Tunnelrigole mit Speichervolumen 40.800 I • 35 St. Entwässerungsschächte aus Beton • 18 St. Kabelzugschächte • 3.100 m Kabelschutzrohr Ausführungsbeginn: spätestens 12 Werktage nach Zugang des Auftragsschreibens Ausführungsende: innerhalb von 391 Werktagen nach Ausführungsbeginn Einzelfristen: siehe Vergabeunterlagen Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5,0 v. H. der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3,0 v. H. der Abrechnungssumme (inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§ 17 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B): 4 Jahre Vertragsstrafen (§ 11 VOB/B) Der Auftragnehmer hat bei Überschreitung der genannten Einzelfristen oder der Frist für die Vollendung als Vertragsstrafe für jeden Werktag des Verzugs zu zahlen: 0,2 v. H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme ohne Umsatzsteuer; Beträge für angebotene Instandhaltungsleistungen bleiben unberücksichtigt. Die Bezugsgröße zur Berechnung der Vertragsstrafe bei der Überschreitung von als Vertragsfrist vereinbarten Einzelfristen ist der Teil dieser Auftragssumme, der den bis zu diesem Zeitpunkt vertraglich zu erbringenden Leistungen entspricht. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt 5,0 v. H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme (ohne Umsatzsteuer) begrenzt. Die Ausführungsfristen, Sicherheiten und die Vertragsstrafen unter II.2.4) sind zu beachten. ACHTUNG: Das Angebot kann ausschließlich elektronisch in Textform über die Vergabeplattform subreport ELViS abgegeben werden! Papierangebote sind nicht zugelassen!
Ungeöffnet
Auftragsort
64319 Pfungstadt
Angebotsfrist
06.03.2023
31.01.2023
Stadt Mörfelden-Walldorf, Neubau Nachbarschaftszentrum mit Kita und Wohnen
Für den 2.Bauabschnitt des Nachbarschafts- und Gesundheitszentrums mit Kita und Wohnen, wir in drei Geschossen das Nachbarschaftszentrum im Ergeschoß - zum Platz ausgerichtet - und die Kita mit 4-Gruppen über zwei Geschosse errichtet. Im Staffelgeschoß befinden sich dann ergänzend 6 Wohnungen unterschiedlicher Größe, im Untergeschoß verbindet eine Tiefgarage beide Gebäudeteile. Der 2.BA wird in Massiv-Holz Hybridbauweise gebaut. Bestandteil dieses Ausschreibungspakets sind die Gerüstbauarbeiten zum Objekt.
Ungeöffnet
Auftragsort
64521 Groß-Gerau
Angebotsfrist
07.03.2023
31.01.2023
Projektmanagementleistungen Bauherrenunterstützung zur Projektinitiierung
Die Stabsstelle Zukunft Städtische Bühnen der Stadt Frankfurt am Main vergibt Leistungen zur Unterstützung der Gesamtprojektleitung. Übergeordnetes Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung einer zweckmäßigen Projektorganisation unter Beachtung der projektspezifischen organisatorischen Aspekte und die Überführung der bisherigen Planungsüberlegungen in einen geordneten Planungsablauf. Hierfür gilt es zeitnah entsprechende Leistungspakete zu definieren und anhand von Vergabeverfahren zu vergeben. Ein besonderer Aspekt der Aufgabenstellung sind die Projektübergreifenden Themen im Bereich Denkmalpflege und Nachhaltigkeit, welche sämtliche Leistungen der Projektinitiierung beeinflussen. Die hier ausgeschriebene Leistung ist eine zeitlich begrenzte Projektmanagementleistung, welche in der sog. Leistungsphase 0 den Übergang von der Projektentwicklung zur Projektvorbereitung und Planung darstellt. Die Projektsteuerungsleistungen zur Umsetzung der Gesamtmaßnahme sind nicht Gegenstand der hier zu vergebenden Leistung. (Hinweis: Das für die Initiierungsphase eingeschaltete Projektmanagement wird voraussichtlich als Teil der Vergabestelle in die Vorbereitung der Ausschreibung einer späteren Projektsteuerung involviert sein. Vor diesem Hintergrund schließt sich die Wahrnehmung der vorliegend ausgeschriebenen Leistung und die Bewerbung um die später für die bauliche Projektrealisierung erforderliche Projektsteuerung gemäß § 6 VgV aus.) Weitere Details können den Vergabeunterlagen entnommen werden.
Ungeöffnet
Auftragsort
60306 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
02.03.2023
31.01.2023
Schlüsselfertige Erstellung eines 3-geschossigen Bürogebäudes in Frankfurt/Main: LOS 1 Hochbau / schlüsselfertige Erstellung des Gebäudes (inkl. Gründungsarbeiten) LOS 2 Außenanlagen
LOS 1 Hochbau / schlüsselfertige Erstellung des Gebäudes (inkl. Gründungsarbeiten)
Ungeöffnet
Auftragsort
60306 Frankfurt am Main
Angebotsfrist
17.02.2023
31.01.2023
Stadt Mörfelden-Walldorf, Neubau Nachbarschaftszentrum mit Kita und Wohnen
Für den 2.Bauabschnitt des Nachbarschafts- und Gesundheitszentrums mit Kita und Wohnen, wir in drei Geschossen das Nachbarschaftszentrum im Ergeschoß - zum Platz ausgerichtet - und die Kita mit 4-Gruppen über zwei Geschosse errichtet. Im Staffelgeschoß befinden sich dann ergänzend 6 Wohnungen unterschiedlicher Größe, im Untergeschoß verbindet eine Tiefgarage beide Gebäudeteile. Der 2.BA wird in Massiv-Holz Hybridbauweise gebaut. Bestandteil dieses Ausschreibungspakets sind die Zimmerer-, die Dachdecker- und die Klempnerarbeiten
Ungeöffnet
Auftragsort
64521 Groß-Gerau
Angebotsfrist
07.03.2023
31.01.2023
L3011 Zwischenausbau ohne Radweg inkl. Ersatzneubau einer Stützwand am Mühlgraben Bei Hofheim-Lorsbach, sowie Deckensanierung der L3011 auf ca. 2 km Länge und Ausbau des Heinrichsweges auf ca. 2 km Länge
ca. 1.000m Ortbetonbohrpfahl ca. 1000m³ Stahlbeton ca. 3.000m² Straßenneubau ca. 2km (7.000m²) Ertüchtigung Waldweg ca. 2km (13.000m²) Deckensanierung ca. 330m Stahlgeländer Stauraumkanal + Schachtbauwerke
Ungeöffnet
Auftragsort
55246 Wiesbaden
Angebotsfrist
07.03.2023
30.01.2023
Gerüstbauarbeiten
Kurzbeschreibung der Maßnahme: Gerüstarbeiten für einen Schulneubau, hier nur 1. Bauabschnitt. Umfang der Leistungen Hauptpositionen: Fssadengerüst 3.000m², Treppenturm 4 Stk, Raumgerüst Innen 650m³ , Schutzdächer 30lfm, Konsole mit Laufbohle 1.500lfm, Staubschutznetze 840m² Ausführungszeiten: - Aufbau Fassadengerüst: 12.06. - 24.06.2023 - Vorhaltung Fassadengerüst voraussichtlich bis 30.12.2023 (Dauer ca. 6 Monate) - Abbau Fassadengerüst: innerhalb von 2 Wochen nach Abruf - Innengerüst, Treppenhaus: voraussichtlich Dezember 2023 und April 2024
Ungeöffnet
Auftragsort
63065 Offenbach am Main
Angebotsfrist
02.03.2023
30.01.2023
Neubau Sporthalle Wettiner Straße, Wiesbaden - Los 025 Sportboden Leichtathletik
Flächenelastischer Sportboden mit spikefestem Elastikbelag aus PUR für Dreifeldsporthalle: ca. 1420 m² Flächenelastischer Sportboden mit spikefestem Elastikbelag aus PUR für Einfeldsporthalle: ca. 530 m² Kunststoffboden Leichtathletik: ca. 600 m² Linierung Ergänzung zu Ziff. II.2. 7: Laufzeit des Vertrags Voraussichtlicher Ausführungsbeginn: 15.05.2023 - 60 Werktage
Ungeöffnet
Auftragsort
65189 Wiesbaden
Angebotsfrist
02.03.2023
Zeigt 24 von 125 Einträgen 1 2 ... 5